7. Oberleitung (Weiterbau) und Schaltpult

oberleitung2Wie versprochen, wird es in diesem Beitrag um die weitere Gestaltung der Oberleitung gehen. Die selbstgebauten Betonmasten sind im Bahnhofsbereich durch höhere Gittermasten ergänzt worden. Diese habe ich ohne Ausleger gekauft, so dass ich diese selbst hergestellen und anbauen musste. Dabei konnte ähnlich vorgegangen werden wie bei den Betonmasten, die im fünften Kapitel schon vorgestellt worden sind. Die Gittermasten haben an beiden Seiten Ausleger bekommen, da sie die Gleise im Bahnhofsbereich abdecken sollten. Insgesamt sind die Abstände so gewählt worden, dass die Oberleitung die Gleise auf den geraden mit 30cm und auf den gekrümmten Abschnitten mit 20cm überspannt. Das sah eigentlich recht stimmig, also von den Proportionen gut aus und man hat in Kurven keine Probleme bekommen.

oberleitung1

Der Übergang von den Beton- zu den Gittermasten

oberleitung3

Vier Gittermasten mit selbst gebauten Auslegern

oberleitung2

Das aufgehängte Tragwerk

Für die Steuerung habe ich ein kleines Schaltpult gebaut. Dieses schaltete nicht nur die Mittelleiter im Bahnhofsbereich ab, sondern man konnte auch die Streckenabschnitte abschalten. Der Knopf rechts oben sollte für das Öffnen und Schließen der Schranken sein.

schaltpult

Klein aber fein: das Schaltpult

Auf der rechten Anlagenseite ist die Vorbereitung einer Wendeschleife für die Nebenbahn in Arbeit. Diese soll nämlich später unter der Hauptplatte wenden können. Doch dazu später mehr.

rechte-seite

Fortschritte auch auf der rechten Seite der Anlage

Die Baustelle musste noch warten, aber im nächsten Teil geht’s auf jeden Fall um Schranken 😉 !

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.