Die Baureihe V100/211/212 (BR211/BR212) der Deutschen Bundesbahn von Märklin

maerklin-v100-im-bahnhofEine weitere Bekanntheit auf bundesdeutschen Schienen stellt die Diesellokomotive der Baureihe V100 dar. Die verschiedenen Baureihenbezeichnungen ergeben sich aus der unterschiedlichen Ausrüstung des jeweiligen Fahrzeuges und der Epoche, aus der es stammt. Denn die Fahrzeuge der Epoche III wurden mit einer Buchstaben- und Nummernkombination bezeichnet, währenddessen die aus der Epoche IV eine reine Nummernkombination verpasst bekamen. Das hier vorgestellte Modell von Märklin ist aus letztgenannter Epoche, zu erkennen an der Baureihenbezeichnung 212. Doch immer der Reihe nach.

Das Vorbild dieser Lokomotive ist in den Fünfzigern des 20. Jahrhunderts für die Deutsche Bundesbahn entstanden. Laut der Homepage von Helmut Kern gibt das Märklin-Modell seit 1966. Am Meisten waren die Fahrzeuge der Deutschen Bundesbahn vertreten, mal als V100, mal als BR212.

maerklin-v100-portraet

Porträt von Märklins schöner V100

Das hier gezeigte Modell 212 215-8 ist von Märklin zwischen 1969 und 1991 gebaut worden. Im Inneren arbeitet ein Relais zur Fahrtrichtungsumschaltung.

maerklin-v100-im-einsatz

Die BR212 zieht den Personenzug über die M-Gleise

Das Tolle an diesem Modell ist, dass man es auf jeder Modelleisenbahn-Anlage fahren lassen kann, denn nicht nur auf Nebenstrecken kam die kleine und robuste Diesellok zum Einsatz, sondern auch auf Hauptstrecken, da die späteren Baureihen 100km/h schnell waren.

maerklin-v100-im-bahnhof

Im Bahnhof wartet die Diesellok auf die Abfahrt

Das Märklin-Modell ist nach wie vor beliebt in Modellbahnerkreisen.

Artikelnummer (alt): 3072

Artikelnummer (aktuell): 37724

Artikelnummer (im Feuerwehr-Set): 29756

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.