Modelleisenbahn – Neuigkeiten von der Spielwarenmesse

Auf der Nürnberger Spielwarenmesse werden jedes Jahr neue Dampfloks verschiedener Hersteller präsentiert

Modelleisenbahnen und ihr Zubehör faszinieren die Menschen generationenübergreifend – kein Wunder also, dass die alljährlich in Nürnberg stattfindende Spielwarenmesse Alt und Jung, Anfänger und Profis gleichermaßen anzieht. Mit welchen Produktneuheiten warten die verschiedenen Hersteller von Modelleisenbahnen 2016 auf? Im weiteren Verlauf soll ein näherer Blick auf verschiedene Neuheiten im Sortiment von Märklin & Co. geworfen werden.

Auf der Nürnberger Spielwarenmesse werden jedes Jahr neue Dampfloks verschiedener Hersteller präsentiert

Dampflokomotiven lassen das Herz von vielen Modelleisenbahnfans höher schlagen
Foto: struppi0601 / pixabay

Neuigkeiten von der Spielwarenmesse 2016

Auf der Spielwarenmesse, welche im Januar dieses Jahres in Nürnberg stattfand, wurden von den Herstellern wieder zahlreiche Neuheiten im Bereich Modelleisenbahnbau in verschiedenen Spurweiten samt Zubehör präsentiert.

Der bekannte deutsche Hersteller Fleischmann etwa wartet im Bereich der Spur H0 mit einer neuen Elektrolokomotive auf, welche vor allem durch filigrane Details und ein ausgezeichnetes Fahrverhalten hervorsticht. Eine Dampflokomotive der Reihe S160, genannt „Klapperschlange“, wurde vom Unternehmen Roco vorgestellt, doch auch die Diesellokomotive der Baureihe 210 wurde völlig neu konstruiert.

Da Dampflokomotiven bei vielen Modelleisenbahnern generell das Herz höher schlagen lassen, kam auch der Traditionshersteller Märklin nicht umhin, seine Dampflok „Elefant“, eine Dampflokomotive mit Schlepptender der Serie C 5/6 in Szene zu setzen. Ein weiteres Dampfross im Stall ist die Schnellzug-Dampflokomotive BR 19, die sowohl mit Wechsel- als auch mit Gleichstrom angeboten wird. Von Märklin komplett neu konstruiert wurde die Tender Dampflokomotive BR 94.5-17, bei deren Lieferumfang zusätzlich ein Ausstattungspaket mit Dampföl, Schraubenkupplungen und eine Lokführer- und Heizerfigur mit von der Partie ist. Der Hersteller Trix hingegen wartet mit der dynamischen Elektrolokomotive der Baureihe 101 auf, welche als Produktneueinführung über zahlreiche Sound- und Schaltfunktionen verfügt.

Natürlich spielen wie immer auch die Themenwelten der Modelleisenbahnlandschaften auf der Spielwarenmesse eine große Rolle. Die Busch GmbH & Co. KG etwa hat sich in diesem Jahr dem Thema „Rund um’s Bier“ verschrieben und präsentiert passend dazu u.a. ein romantisches Brauhaus, ein Gartenlokal, Öko-Brauerei und verschiedene Brauereifahrzeuge bekannter Biermarken. Beim Hersteller Noch geht es 2016 konzeptuell um „Mensch und Tier“. Bausätze wie „Ferienhof Linder“ dienen dazu, den Urlaub auf einem Bauernhof nachzustellen; der Bausatz erscheint sowohl für die Spur H0 als auch für die Spur N. Neu ist auch das dazu passende Hofgut „Fuhrmann & Co.“. Das 70jährige Firmenjubiläum feiert in diesem Jahr die Gebr. Faller GmbH, welche sich u.a. dem Thema „Klosterleben“ widmet. Das „Kloster Bebenhausen“ wurde in Anlehnung an eine mittelalterliche Zisterzienserabtei gestaltet und ist als limitiertes Premium-Modell erhältlich. Die Viessmann Spielwaren GmbH tritt mit ihren Marken Viessmann, Vollmer und Kibri auf und hat thematisch die „Bewegte Welt“ für sich entdeckt. Im Sortiment finden sich dazu u.a. ein Schrankenwärter, ein Waldarbeiter und ein Drehorgelspieler, die das Bahnhofsgeschehen realitätsnah präsentieren.

Modelleisenbahn – Produktebeispiele

  • Schlepptender Dampflok BR 24 von Märklin

Wer Dampflokomotiven liebt und ein treuer Kunde des Herstellers Märklin ist, für den ist diese Dampflok genau richtig. Es handelt sich um eine für die Spur H0 konzipierte Dampflokomotive mit Schlepptender der Baureihe 24 der Deutschen Bundesbahn. Sie wird mit Wechselstrom betrieben, ist digital schaltbar und verfügt über zahlreiche Geräuschfunktionen. Als Einsteigermodell ist sie bereits ab 170 Euro erhältlich.

Weitere Informationen unter:

  • Elektrische Lokomotive BR 141 von Fleischmann

Freunde von Elektroloks dürften bei diesem Modell der Baureihe 141 von Fleischmann in roter Lackierung auf ihre Kosten kommen. Die getreu dem realen Vorbild lackierte und beschriftete Lok wird mit Gleichstrom betrieben und ist mit einem Dachstromabnehmer ausgestattet. Preislich liegt diese hübsche Elektrolok bei circa 157 Euro.

Mehr dazu bei:

  • Großes Landschaftsbauset von Busch

Wer in den Modellbau einsteigen möchte, braucht neben den Zügen und Gleisen ein Landschaftsbauset. Ein Paket, in dem alle wesentlichen Bauteile für ein Gelände vorhanden sind, vertreibt beispielsweise der Hersteller Busch. Zu dem Set gehören u.a. Modellbau-Wabenplatten mit Steckverbindungen, Draht- und Gipsgewebe zur Erstellung des Untergrunds, Geländebau-Mörtel, Seefolie, Modellbau-Sand, eine selbstklebende Straße, Bäume, Felsen, zwei Tunnelportale u.v.m. Das Preis-Leistungsverhältnis ist mit rund 60 Euro dabei überaus fair.

Siehe dazu:

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.