Modelleisenbahn – Fleischmann Neuheiten 2016

Bereits im Jahr 1887 wurde der im mittelfränkischen Heilsbronn ansässige und renommierte Modelleisenbahnhersteller Fleischmann gegründet

Bewegt man sich in der Modelleisenbahn-Szene, so ist jedem der Name Fleischmann ein Begriff. Es handelt sich bei dem Unternehmen um den viertgrößten Anbieter von Modelleisenbahnen in Europa, der Marktanteil beträgt rund zehn Prozent. Die Gebr. Fleischmann GmbH und Co. KG hat ihren Sitz im unterfränkischen Heilsbronn; bereits im Jahre 1887 wurde der Spielzeughersteller gegründet. Zunächst wurden vor allem Blechspielzeug wie Schiffe und Flugzeuge produziert, doch zu Beginn des 20. Jahrhunderts kam die Modelleisenbahn als neuer Produktionsschwerpunkt hinzu. Aktuell beträgt der Jahresumsatz des Unternehmens rund 15 Millionen Euro.

Natürlich ist Fleischmann auf der Nürnberger Spielwarenmesse jedes Jahr mit einem Messestand vertreten, um interessierten Modelleisenbahnern einen Einblick in die aktuellen Produktneuheiten gewähren zu können. Welche Neuerungen es 2016 gibt, erfahren Sie im weiteren Verlauf.

Bereits im Jahr 1887 wurde der im mittelfränkischen Heilsbronn ansässige und renommierte Modelleisenbahnhersteller Fleischmann gegründet

Das Unternehmen Fleischmann ist der viertgrößte Anbieter von Modelleisenbahnen europaweit
Foto: Karl-Heinz Laube / pixelio.de

Neuigkeiten 2016 beim Modelleisenbahnhersteller Fleischmann

Bei der Spur H0 wurden mehrere Neukonstruktionen im Bereich der Loks geschaffen. Ins Auge sticht beispielsweise die Dampflokomotive 003 131-0 DB (Baureihe 03.0-2), welche von Fleischmann technisch und optisch überarbeitet wurde. Die Lok für die Spur H0 verfügt zudem über mehrere digital schaltbare Soundfunktionen und eine LED Spitzenbeleuchtung. Komplett neu bei den Elektroloks ist die E 69 05 DB, welche ein richtiges Kraftpaket ist. Sie wurde in der gefragten Epoche IIIb ausgeführt. Für ein stimmiges Äußeres sorgen zierliche Stromabnehmer und feinste Spurkränze. Eine LED Spitzenbeleuchtung und digital schaltbare Soundfunktionen runden das Paket entsprechend ab. Eine Neuheit gibt es innerhalb der Elektroloks für die Spur H0 auch in Gestalt der Zahnrad-Elektrolokomotive (Edelweiß Privatbahn). Sie wurde für einen echten Zahnradbetrieb ausgeführt, wobei sie sowohl mit als auch ohne Fleischmann-Zahnstangengleis gefahren werden kann. Durch die große Übersetzung eignet sie sich auch gut für den Rangierbetrieb auf Normalgleisen.

Aber auch bei den Dieselloks lässt sich Fleischmann nicht lumpen und hat mit der Diesellokomotive BR 215, DB eine neue Konstruktion geschaffen. Die Lok für die Spur H0 wurde in zwei Farben gestaltet und enthält zahlreiche separat angesetzte Teile.

Modelleisenbahn Produktneuheiten von Fleischmann – Beispiele

  • Personenwagen von Fleischmann

Für die Spur H0 (gleichbedeutend mit Maßstab 1: 87) geeignet ist dieser Personenwagen von Fleischmann. In grüner Farbe gehalten ist dieser Wagen der DB, Epoche III, angehörig. Die Kosten für den Personenwagen von Fleischmann betragen knapp 40 Euro.

Weitere Informationen unter:

  • Profi-Gleis-Prellbock von Fleischmann

Gelegentlich werden Anlagen so gebaut, dass Teilstrecken enden statt sich kreisförmig zu erstrecken. Dann wird ein Gleis-Prellbock benötigt; insbesondere bei Bahnhöfen bietet sich das an. Dieser Prof-Gleis-Prellbock von Fleischmann dient als Gleisabschluss und kann auf H0 Gleise aufgesteckt werden – übrigens auch bei gebogenen Gleisen. Preislich liegt der Gleis-Prellbock lediglich bei knapp sechs Euro.

Mehr dazu bei:

  • Start-Set mit Güterzug von Fleischmann

Wer neu im Modelleisenbahnbau ist, für den bieten sich Start-Sets bestens an. Das digitale Start-Set von Fleischmann für die Spur N beinhaltet einen Güterzug der Epoche IV der Baureihe 212 DB inklusive Bedienung. Für Neueinsteiger ist dieses Starter-Set sehr gut geeignet, die Kosten dafür schlagen mit circa 230 Euro zu Buche.

Siehe dazu auch:

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.